Russland

Kiew meldet Tote bei Angriff auf russischen Armeestab

1. Mai 2022, 15:55 Uhr
Bei einem ukrainischen Angriff auf das Quartier des russischen Armeestabs in der Stadt Isjum sind nach Angaben aus Kiew mehrere Menschen getötet worden. Darunter seien ranghohe Offiziere, berichtete ein Berater des ukrainischen Innenministers, Anton Heraschtschenko, am Sonntag im Nachrichtenkanal Telegram. Die 50 000-Einwohner-Stadt Isjum liegt im Osten der Ukraine.
Wolodymyr Selenskyj , Präsident der Ukraine, während er die ukrainischen Grenzschützer im Hauptquartier des Grenzschutzes in Kiew besucht. Foto: Ukraine Presidency/Planet Pix via ZUMA Press Wire/dpa
© Keystone/Planet Pix via ZUMA Press Wire/Ukraine Presidency

Nach ukrainischen Angaben hält sich dort auch der russische Generalstabschef Waleri Gerassimow auf, um die Offensive im Donbass zu befehligen. Der Angriff soll bereits am Samstag erfolgt sein. Aus Russland gab es dafür keine Bestätigung - auch nicht für den Aufenthalt Gerassimows in der Gegend.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Mai 2022 15:55
aktualisiert: 1. Mai 2022 15:55
Anzeige