Coronavirus

Konstanz verbietet Demonstration von Corona-Skeptikern

14. Dezember 2020, 15:59 Uhr
In Konstanz D soll am 20. Dezember keine weitere «Querdenker»-Demonstration stattfinden. Die Stadt hat die Veranstaltung verboten. Am 4. Oktober waren dort an einer Kundgebung Corona-Skeptiker und Gegendemonstranten aufmarschiert. (Archivbild)
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Die Stadt Konstanz hat eine für den 20. Dezember geplante Demonstration von Corona-Skeptikern verboten. Die Organisatoren seien nicht bereit, die Auflagen wegen der Corona-Pandemie zu erfüllen, heisst es in der Mitteilung der Stadt.

Bei der Stadtverwaltung sei für den 20. Dezember eine «Querdenker»-Demo mit 900 Teilnehmenden auf Klein Venedig angemeldet worden, teilte die Stadt Konstanz am Montag mit. Vor dem Hintergrund der hohen Infektionszahlen, den verschärften Präventionsbemühungen, dem Schutz der Bevölkerung und der bisherigen Kommunikation mit den Organisatoren habe die Stadtverwaltung die geplante Versammlung verboten.

Gegenüber der Stadtverwaltung hätten die Organisatoren der Demonstration deutlich gemacht, dass sie nicht dazu bereit seien, die in der aktuellen pandemischen Situation unverzichtbaren Auflagen zu erfüllen. Auch in anderen Städten seien zuletzt ähnliche Demonstrationen verboten worden, heisst es in der Mitteilung.

Am 3. und 4. Oktober hatten in Konstanz, im angrenzenden Kreuzlingen und entlang des Bodenseeufers verschiedene Kundgebungen von Corona-Skeptikern, aber auch Gegendemonstrationen diverser Gruppierungen stattgefunden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Dezember 2020 15:59
aktualisiert: 14. Dezember 2020 15:59