Anzeige

Lastwagen rast in Menschenmenge: Mindestens 18 Tote in Guatemala

28. März 2019, 13:40 Uhr
Mindestens 18 Menschen sind bei einem Verkehrsunfall in Guatemala ums Leben gekommen. Zahlreiche weitere seien bei dem Unglück im Westen des Landes verletzt worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr in der Nacht auf Donnerstag (Ortszeit). Unter den Verletzten seien auch Frauen und Kinder.
Der Unfall ereignete sich Medienberichten zufolge nahe der Stadt Nahuala im Westen Guatemalas.
© Google Maps

Zuvor hatte die Regierung des mittelamerikanischen Landes von mehr als 30 Toten gesprochen.

Er sei traurig über die Tragödie, die sich in Nahualá im Bezirk Sololá ereignet habe, schrieb der guatemaltekische Präsident Jimmy Morales bei Twitter. Er kündigte Unterstützung für die Familien der Opfer an. Zeugen zufolge raste ein Lastwagen in eine Personengruppe, die gerade eine andere Unfallstelle begutachtete.

Der Unfall geschah auf Kilometer 158 der Panamericana, einer Fernstrasse, die über Tausende von Kilometern den Süden und Norden des amerikanischen Doppelkontinents verbindet.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 28. März 2019 06:06
aktualisiert: 28. März 2019 13:40