Schicksal von 100 Menschen unklar

Mindestens 26 Tote nach Bootsunglück vor syrischer Küste

22. September 2022, 19:49 Uhr
Bei einem Bootsunglück vor der syrischen Küste sind mindestens 26 Migranten ums Leben gekommen. Das Schicksal weiterer rund 100 Menschen sei unklar, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag.
ARCHIV - Ein Schlauchboot treibt im Mittelmeer.
© Keystone/AP/Francisco Seco

Die Küstenwache suchte vor der Insel Arwad bei der Hafenstadt Tartus nach Überlebenden. Acht Menschen wurden den Angaben zufolge gerettet, nachdem das Boot in syrischen Gewässern gekentert war. Immer wieder wagen viele Menschen aus dem Bürgerkriegsland die gefährliche Fahrt über das Mittelmeer.

(sda/osc)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 22. September 2022 19:49
aktualisiert: 22. September 2022 19:49
Anzeige