Anzeige

Mindestens elf Tote durch Blitzeinschlag

25. März 2019, 06:29 Uhr
Mindestens elf Menschen sind in einer Schule im Kongo durch einen Blitzeinschlag getötet worden. Unter den Opfern seien sieben Schüler und ein Lehrer, teilten die örtlichen Behörden am Sonntag mit.
Im Kongo schlug ein Blitz in eine Schule ein. Dabei kamen mehrere Schüler sowie mindestens ein Lehrer ums Leben.
© KEYSTONE/EPA/PATRICK PLEUL

Fünf weitere Menschen wurden verletzt und ins Spital gebracht. Das Gewitter über der Stadt Kikwit im Südwesten des Landes hatte sich bereits am Freitag entladen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 25. März 2019 03:38
aktualisiert: 25. März 2019 06:29