Baden-Württemberg

Nach Tod von 14-Jähriger – Tatverdächtiger festgenommen

1. August 2022, 16:32 Uhr
Nach dem Fund der Leiche einer seit Tagen vermissten 14-Jährigen aus Süddeutschland ist ein 29-jähriger Mann festgenommen worden. Das teilte die Polizei in Freiburg am Montag mit. Der Mann stehe im dringenden Verdacht, das Mädchen getötet zu haben. Zudem bestehe der Verdacht eines Sexualdelikts, teilte die ermittelnde Freiburger Staatsanwältin Franziska Scheuble.
Blumen, Kerzen und Botschaften liegen vor dem Rathaus von Gottenheim, wo Menschen sie in Anteilnahme am Tod einer 14-jährigen abgelegt haben. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa
© Keystone/dpa/Philipp von Ditfurth

Unklar sei noch, wie die Jugendliche ums Leben kam, sagte der Leiter der Staatsanwaltschaft Freiburg, Dieter Inhofer, auf einer Pressekonferenz am frühen Nachmittag. Ihre Leiche habe mehrere Tage im Wasser gelegen, das erschwere die Obduktion und die Ermittlung der genauen Todesursache.

Seit über einer Woche vermisst

Die Schülerin aus Gottenheim bei Freiburg im Bundesland Baden-Württemberg war am Freitag fast 300 Kilometer entfernt von ihrem Heimatort in einem See im hessischen Wetteraukreis gefunden. Ermittler stiessen durch Handyortung auf den Fundort der Leiche – nach dpa-Informationen ist es der Teufelsee, ein beliebtes Ausflugsziel. Dass es sich bei dem Leichenfund um die Schülerin handelt, hatte eine gerichtsmedizinische Untersuchung ergeben.

Die Jugendliche hatte am 21. Juli gegen 18.00 Uhr ihr Elternhaus verlassen und wurde seitdem vermisst. Eine grosse Suche der Polizei auch mit Hunden und Polizeihubschrauber brachte keine Ergebnisse. Am Samstag teilte die Polizei dann den Tod der 14-Jährigen mit.

Tatverdächtiger ist der Polizei bekannt

Der festgenommene Verdächtige sei als Jugendlicher im Jahr 2007 wegen eines versuchten Sexualdelikts in eine psychiatrische Klinik gekommen und habe dort zehn Jahre verbracht, sagte Inhofer weiter. Erst 2017 sei der Aufenthalt beendet worden. Er hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft die Vorwürfe zunächst bestritten und beim Haftrichter geschwiegen. Die Behörde wirft dem 29-Jährigen Entziehung Minderjähriger, sexuelle Nötigung und Mord in Verdeckungsabsicht vor.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. August 2022 15:27
aktualisiert: 1. August 2022 16:32
Anzeige