Panda-Baby im Zoo von Tokio ist ein Mädchen

23. Juni 2017, 07:57 Uhr
Eine Mitarbeiterin des Zoos in Tokio präsentiert ein Bild von Pandamutter Shin Shin und ihrem Jungtier. (Archiv)
© KEYSTONE/AP/KOJI SASAHARA
Das Warten hat endlich ein Ende: Der Zoo von Tokio hat am Freitag mitgeteilt, dass es sich bei dem kürzlich geborenen Panda-Baby um ein Mädchen handelt. Dies hätten chinesische Experten nach dem Einsenden eines Fotos festgestellt, sagte ein Sprecher des Ueno-Zoos. Dem Tier gehe es offenbar gut.

Dank der Milch seiner Mutter Shin Shin wiege es nun 283,9 Gramm und sei 17,6 Zentimeter lang. Auch das charakteristische schwarz-weisse Fell beginne sich schon zu zeigen. Bei der Geburt sind Pandas haarlos und wiegen etwa 100 Gramm.

Die Geburt des noch namenlosen Tieres am 12. Juni hat dem Ueno-Zoo einen Besucherandrang beschert. Es ist der erste Panda-Nachwuchs dort seit fünf Jahren. Ein 2012 geborenes Panda-Baby war kurz nach der Geburt gestorben. Pandabären tun sich schwer mit der Fortpflanzung.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. Juni 2017 07:33
aktualisiert: 23. Juni 2017 07:57