Neue Erkenntnisse?

Polizei durchsucht Haus im Mordfall Tupac Shakur

19.07.2023, 07:58 Uhr
· Online seit 19.07.2023, 06:24 Uhr
Rund 27 Jahre nach der Ermordung des US-Rappers Tupac Shakur hat die Polizei von Las Vegas im Rahmen ihrer Ermittlungen ein Haus durchsucht. Kommt jetzt Bewegung in den Fall?
Anzeige

Das Las Vegas Metropolitan Police Department bestätigte der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag (Ortszeit), dass am Montag in der Nachbarstadt Henderson ein Durchsuchungsbefehl ausgeführt worden sei. Die Aktion sei im Rahmen der laufenden Ermittlungen zum Mord an Shakur erfolgt.

Die Zeitung «Las Vegas Review-Journal» berichtete, ein Haus sei durchsucht worden. «Es ist ein ungelöster Fall und hoffentlich können wir das eines Tages ändern», sagte ein Polizeibeamter der Zeitung. Jedoch sei niemand festgenommen worden, schreibt die Zeitung weiter. Die Polizei wollte keine weiteren Angaben darüber machen, ob ein Verdächtiger identifiziert worden sei. 

Die Ermittlungen sind auch deshalb wieder aufgenommen worden, weil die Untersuchungen nach dem Mord zu schnell eingestellt wurden, wie es Aussagen der Polizei zufolge heisst. Damals wurde so gehandelt, da die Zeugen nicht zur Kooperation bereit waren.

1996 erschossen worden

Die Hip-Hop-Legende Shakur war 1996 im Alter von 25 Jahren in Las Vegas auf offener Strasse erschossen worden. Vier Kugeln hatten ihn durchbohrt, als sein Auto nach einem Streit mit einer verfeindeten Gang beschossen wurde. Die Hintergründe der Tat sind immer noch unklar.

Der Rapper mit Hits wie «California Love», «Changes», Dear Mama" und «All Eyez On Me» verkaufte 75 Millionen Alben. Zudem war er eine der Schlüsselfiguren im von Branchenvertretern befeuerten Wettstreit zwischen Rappern der US-Ost- und der Westküste. Mit seinen gefühlsbetonten Texten und wegen seiner Bühnenpräsenz gilt Shakur immer noch als einer der einflussreichsten Musiker des Hip Hop.

Weitere ungelöste Morde im näheren Umfeld

Der damals als Hauptverdächtige geltende Orlando Anderson, ein Gangmitglied, wurde zwei Jahre später erschossen. Sein Tod ist ebenfalls ungeklärt, wie auch der Mord an Christopher Wallace, bekannt als Notorius B.I.G., im Jahr 1997. Auch ihm wurde eine Beteiligung am Attentat auf Tupac vorgeworfen.

(sib/sda)

veröffentlicht: 19. Juli 2023 06:24
aktualisiert: 19. Juli 2023 07:58
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige