Welt

Rentner, der auf Polizisten schoss, tot aufgefunden

Alarm im Saarland

Rentner, der auf Polizisten schoss, tot aufgefunden

03.06.2022, 15:47 Uhr
· Online seit 03.06.2022, 11:47 Uhr
Bei einem Polizeieinsatz im Saarland soll ein Rentner aus einem offenen Fenster Schüsse abgefeuert und einen Polizisten getroffen haben. Daraufhin verbarrikadierte sich der Schütze in seiner Wohnung. Die Polizei stürmte daraufhin die Wohnung und fand dort die Leiche des Mannes.
Anzeige

Am Freitagmorgen soll es im deutschen Saarbrücken zu einem Streit zwischen einem 67-jährigen Rentner und der Polizei gekommen sein. Als der Streit eskalierte, soll der Mann das Feuer auf die Beamten eröffnet haben, wie "Bild" berichtet. Dabei wurde einer der Beamten durch Schüsse schwer verletzt, wie die Polizei per Twitter mitteilte.

Im Laufe des Vormittags soll es immer wieder Schüsse aus der Wohnung in Richtung der Polizei gegeben haben. Der Rentner soll sich in seiner Wohnung verbarrikadiert gehabt haben. Die Einsatzkräfte umzingelten das Gebäude. Auch Scharfschützen sollen im Einsatz gewesen sein. Mittlerweile haben die Einsatzkräfte die Wohnung gestürmt und den Mann tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Nach Informationen der Bild soll der Mann ein Jäger gewesen sein. Weil die Behörden an seiner Zuverlässigkeit Zweifel geäussert hatten, statteten sie ihm einen Besuch ab. Offenbar war der Mann im Besitz von mehr als 20 Waffen. Diese wollten ihm die Beamten teilweise entwenden. Daraufhin soll der Streit ausgebrochen sein. Behörden hatten Anwohnerinnen und Anwohner dazu aufgefordert, sich vom Gebiet fernzuhalten und ihren Wohnungen zu bleiben.

veröffentlicht: 3. Juni 2022 11:47
aktualisiert: 3. Juni 2022 15:47
Quelle: CH Media

Anzeige
Anzeige