Lotterie

Schweizer gewinnt Euromillions-Jackpot von 230 Millionen Franken

27. Februar 2021, 08:34 Uhr
Ein Spieler oder eine Spielerin aus der Schweiz hat bei der Lotterie Euromillions den Jackpot geknackt und 230 Millionen Franken gewonnen. (Archivbild)
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
230'223'000 Franken: Ein Glückspilz aus der Schweiz hat am Freitag den grössten Jackpot in der Geschichte von Euromillions geknackt.

Der Gewinner oder die Gewinner des Rekord-Jackpots in der Höhe von 210 Millionen Euro hatte seinen Tipp in der Deutschschweiz, dem Tessin oder dem Fürstentum Liechtenstein abgegeben, wie Swisslos am Samstag mitteilte. Genauere Angaben zum Standort der oder des Glücklichen mache Swisslos zum Schutz der Person nicht.

Die Gewinnzahl lautete 6, 12, 22, 29 und 33 mit den Sternen 6 und 11. Mit dem richtigen Tipp brach die Gewinnerin oder der Gewinner auch den Schweizerrekord. Zuletzt hatte eine Schweizerin im Oktober 2018 183,9 Millionen Franken gewonnen. Die Person hat nun sechs Monate Zeit, das Geld abzuholen.

Euromillions wird seit 2004 gespielt. An der länderübergreifenden Lotterie nehmen Spielerinnen und Spieler aus neun Ländern teil: Frankreich, Spanien, Grossbritannien, Luxemburg, Belgien, Schweiz, Portugal, Irland und Österreich. 

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Februar 2021 08:25
aktualisiert: 27. Februar 2021 08:34