Anzeige
USA

US-Bürgerrechtsmuseum ehrt frühere First Lady Michelle Obama

15. Oktober 2021, 19:10 Uhr
Die frühere First Lady Michelle Obama (57) ist vom Bürgerrechtsmuseum der USA geehrt worden.
Michelle Obama spricht an ihrer ehemaligen Schule, der Whitney M. Young Magnet High School. Die frühere First Lady ist mit dem sogenannten Freedom Award ausgezeichnet worden. Das teilte das National Civil Rights Museum in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee mit.
© Keystone/AP/Teresa Crawford

Obama sei für ihre «bedeutenden Beiträge zu Bürger- und Menschenrechten» mit dem sogenannten Freedom Award ausgezeichnet worden, teilte das National Civil Rights Museum in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee mit. Obama war zwischen 2009 und 2017 an der Seite ihres Ehemannes und damaligen US-Präsidenten Barack Obama First Lady des Landes. Ebenfalls geehrt wurde bei der Gala-Veranstaltung am Donnerstagabend die Protestbewegung Poor People's Campaign.

Das vor 30 Jahren eröffnete National Civil Rights Museum ist um den Balkon des früheren Lorraine Motels in Memphis gebaut, wo 1968 der Bürgerrechtler Martin Luther King ermordet wurde. Zu den früheren Preisträgern des Freedom Awards gehören Oprah Winfrey, Stevie Wonder, Harry Belafonte und Nelson Mandela.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Oktober 2021 18:15
aktualisiert: 15. Oktober 2021 19:10