Lungenkrankheit

Verluste an Asiens Börsen wegen Coronavirus

23. Januar 2020, 09:26 Uhr
Das Wuhan-Virus führt nicht nur zu Einschränkungen im Transport, sondern löst auch an der Börse Verunsicherung aus.
© KEYSTONE/AP/MAS
Die Kurse an den asiatischen Börsen haben am Donnerstag deutlich nachgegeben. Nach der Entspannung am Vortag haben das Coronavirus und dessen mögliche Auswirkungen auf die Wirtschaft die Märkte erneut im Griff.

Die Isolierung der Stadt Wuhan als Epizentrum der Epidemie unterstrich die Gefahren durch das Virus - zumal in China die traditionellen Neujahrsfeierlichkeiten bevorstehen und damit ein verstärkter Reiseverkehr einsetzt.

Der chinesische CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an Chinas Festlandbörsen fiel um 3,1 Prozent auf 4003,90 Punkte. Der Hongkonger Hang Seng gab um 1,85 Prozent auf 27'816,51 Zähler nach. Der japanische Leitindex Nikkei schloss mit einem Minus von 0,98 Prozent bei 23'795,44 Punkten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Januar 2020 09:25
aktualisiert: 23. Januar 2020 09:26