Yosemite National Park

Waldbrände bedrohen 3000 Jahre alte Mammutbäume

11. Juli 2022, 13:01 Uhr
In Kalifornien wütet derzeit ein heftiger Waldbrand und breitet sich auch im Yosemite National Park aus. Nun bangen die Parkwächter um die riesigen Mammutbäume. Einige davon sind über 3000 Jahre alt.

Die extreme Hitzewelle in den USA hat nun auch den Yosemite National Park in Kalifornien erreicht: Seit Tagen wüten hier heftige Waldbrände und fordern Parkwächter und Feuerwehrleute. Immer näher rücken die Flammen nun an die grössten Bäume der Welt: Die Redwood- oder Mammutbäume.

Das Feuer, das letzte Woche ausbrach, bedroht mindestens 500 der Riesen, darunter auch den berühmten Grizzly Giant, der rund 3000 Jahre alt sein soll. Die Behörden haben nun erklärt, dass man den Hain «proaktiv schützen» wolle. So wurde ein Sprinklersystem eingerichtet, um die Luftfeuchtigkeit in der Nähe der Bäume zu erhöhen.

Riesenmammutbäume gehören zu den grössten Bäumen der Welt. Der grösste von ihnen ist 83 Meter hoch und hat am Stamm einen Durchmesser von über 11 Metern. Auch einen weiteren Rekord brechen die Bäume: Sie sind die ältesten Lebewesen der Welt. Bereits im vergangenen Jahr wurden Tausende von Mammutbäumen durch Waldbrände in Kalifornien zerstört. Dies wollen die Behörden nun mit allen Mitteln verhindern.

(baz)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 11. Juli 2022 13:05
aktualisiert: 11. Juli 2022 13:05
Anzeige