Wegen «chemischem Vorfall» Flughafen London City evakuiert

Fabienne Engbers, 21. Oktober 2016, 21:06 Uhr
Der Flughafen London City wurde evakuiert, da sich mehrere Person unwohl fühlten und an Atemnot litten. (Symbolbild)
Der Flughafen London City wurde evakuiert, da sich mehrere Person unwohl fühlten und an Atemnot litten. (Symbolbild)
© KEYSTONE/EPA DPA/MARIUS BECKER
26 Personen mussten ins Spital gebracht werden, da sie unkontrolliert husteten. Rund 500 Personen mussten daraufhin den Flughafen London City verlassen. Grund sei ein «Chemischer Vorfall».

Das berichtet das britische Newsportal Sky Online. Der Vorfall führe zu Ausfällen und unbestimmten Verspätungen, schreibt Sky. Die Feuerwehr des Flughafens meldete, dass sich mehrere Personen unwohl fühlten. Daraufhin wurden mehrere Rettungswagen aufgeboten, um die betroffenen Patienten zu betreuen.

26 Menschen wurden wegen Atemnot und unkontrolliertem Husten behandelt, zwei Patienten mussten ins Spital gebracht werden. Der Grund für die aufgetretene Atemnot ist noch nicht bekannt.

Alle Flüge, die in London City hätten landen sollen, wurden umgeleitet zu anderen Londonder Flughäfen. Allerdings sagten die Verantwortlichen gegenüber Sky, dass die Situation unter Kontrolle gebracht wurde und der Flughafen bald wieder öffnen würde.

Fabienne Engbers
Quelle: enf
veröffentlicht: 21. Oktober 2016 20:25
aktualisiert: 21. Oktober 2016 21:06