Anzeige
IT

Weltweit Internetausfälle – Banken und Techfirmen betroffen

22. Juli 2021, 21:20 Uhr
Am Donnerstag ist es weltweit zu Internetausfällen bei zahlreichen Unternehmen gekommen. Betroffen waren unter anderem Technologie-Konzerne wie Google, Amazon und Microsoft sowie Banken und Fluggesellschaften in den USA.
Viele deutsche Webseiten sind am späten Donnerstagnachmittag offenbar von einer schwerwiegenden Störung betroffen.
© Getty Images

Die ersten Störungsmeldungen trafen gemäss allestörungen.ch gegen 17.30 Uhr ein. Unter anderem waren auch die Websites von internationalen Unternehmen wie Playstation, Sky, Ikea und Disney down.

Auf allestörungen.ch melden User ausserdem Probleme mit RTL.de, den Seiten der Deutschen Post und des Ticketvermittlers Eventim.

Knapp eine Stunde nach den ersten Ausfallmeldungen waren erste Seiten wieder erreichbar. Auf vielen betroffenen Websites erschien der Hinweis auf einen Fehler im Zusammenhang mit dem sogenannten Domain Name System (DNS), das als eine Art Adressdienst für den Abruf von Internetseiten herkömmliche Namen in die aus Zahlen bestehenden IP-Adressen überträgt. Der Cloud-Dienst-Anbieter Akamai Technologies teilte mit, es habe DNS-Probleme gegeben, die aber behoben werden konnten.

Zahlreiche internationale Unternehmensseiten waren von der Störung betroffen.
© Screenshot/downdetector.com

(red./sda)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 22. Juli 2021 18:56
aktualisiert: 22. Juli 2021 21:20