Homeoffice

Wie eine Mutter ein CNN-Interview gibt

16. September 2020, 14:08 Uhr
In kurzer Hose und Blazer sitzt Gretchen Goldman da, bereit für das CNN-Interview.
© Twitter/GretchenTG
«Einfach, dass ich ehrlich bin», schreibt Gretchen Goldman auf Twitter und erhält tausendfachen Beifall und Unterstützung. Die Mutter hat zuhause ein Interview gegeben. Was aus dem Kamera-Winkel nach einem stylischen Büro aussieht, ist in Tat und Wahrheit ein Spielzeug-Schlachtfeld.

Wenn man zwischen Mittagessen kochen, schreiende Kinder trösten, Spielsachen aufräumen und den Haushalt schmeissen, ein Interview geben muss, kann das ganz schön stressig sein. Das zeigt ein Tweet einer Politikfachfrau aus den USA.

Professionalität trifft Chaos

Während sie bei der CNN ein Interview zur Frage, ob ein Klima-Leugner ein Land wie die USA führen sollte, gibt, haben ihre Kinder offenbar Freude daran, das Haus auf den Kopf zu stellen. Auf dem CNN-Video sieht man davon allerdings nichts: Mit einem gelben Blazer sitzt sie, perfekt positioniert, vor der Kamera.

Auf Twitter blickt man hinter die Kulissen: Neben dem behelfsmässig aufgebauten Kamera-Setting liegen tonnenweise Spielsachen, Gretchen Goldman sitzt in Sandalen und Shorts auf einem Stuhl.

Twitter findet's gut

Auf Twitter solidarisieren sich Tausende mit der Mutter. Nebst Tipps wie «für zukünftige Interviews: Das Bügelbrett ist ein perfekter Laptop-Ständer» senden andere Mütter und Väter Bilder aus dem Homeoffice, Hotelzimmer oder mit dem Haustier im Büro.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 16. September 2020 14:09
aktualisiert: 16. September 2020 14:08