Anzeige

Zehntausende beten zum Laubhüttenfest in Israel an der Klagemauer

30. September 2015, 12:59 Uhr
Zehntausende gläubige Juden haben am Mittwoch zum Laubhüttenfest an der Klagemauer in Jerusalem gebetet. Jüdische Priester sprachen den traditionellen Segen für Besucher der heute heiligsten Stätte der Juden.
Orthodoxe Juden vor der Klagemauer bedecken sich den Kopf mit ihrem Gebetstuch und halten einen zu einem Feststrauss gebundenen Palmzweig in den Händen.
© KEYSTONE/EPA/ABIR SULTAN

Das einwöchige Wallfahrtsfest erinnert an die biblische Wüstenwanderung des Volkes Israel.

Am Rande der Feiern kam es in der Altstadt vereinzelt zu Konfrontationen von Palästinensern mit der Polizei. Mehrere wurden nach Medienberichten festgenommen.

In den vergangenen Wochen ist es auf dem Tempelberg, ein Plateau über der Klagemauer, immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen. Hintergrund ist ein Streit um die Nutzung der Stätte, die Muslimen und Juden heilig ist.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. September 2015 12:59
aktualisiert: 30. September 2015 12:59