Anzeige

IWF-Chefin Legarde schuldig gesprochen

19. Dezember 2016, 15:35 Uhr
IWF-Chefin Christine Lagarde ist im Prozess um eine Millionen-Zahlung an den Unternehmer Bernard Tapie schuldig gesprochen worden.
Christine Lagarde ist zwar schuldig, erhält aber keine Strafe. (Archiv)
© KEYSTONE/EPA/CHRISTOPHE PETIT TESSON

Der Gerichtshof der Republik sah es in dem am Montag veröffentlichten Urteil als erwiesen an, dass sie im Zusammenhang mit einer 400-Millionen-Euro-Zahlung an Tapie als frühere französische Finanzministerin fahrlässig gehandelt hat.

Eine Strafe verhängte der Gerichtshof der Republik in Paris aber nicht.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 19. Dezember 2016 15:27
aktualisiert: 19. Dezember 2016 15:35