Netflix testet Preiserhöhung

René Rödiger, 4. Juli 2017, 09:56 Uhr
Muss man für Serien wie «Orange Is The New Black» bald tiefer in die Tasche greifen?
Muss man für Serien wie «Orange Is The New Black» bald tiefer in die Tasche greifen?
© AP Photo/Netflix, Paul Schiraldi, File
In den vergangenen Tagen haben verschiedene Leute plötzlich höhere Preise bei Netflix gesehen. Das Unternehmen erklärt, dass es sich dabei um einen Test gehandelt habe.

Wer heute ein Standard-Abo beim Streaming-Anbieter Netflix löst, bezahlt in der Schweiz 14.90 Franken. Nur: In den letzten Tagen konnte es geschehen, dass dieses Abo plötzlich 16.90 Franken kostete. Eine satte Preiserhöhung um mehr als 13 Prozent.

«Netflix hat leicht unterschiedliche Preishöhen getestet», teilt die Medienstelle auf Anfrage von FM1Today mit. Das Unternehmen habe damit erfahren wollen, welchen Preis die Nutzer für Netflix bereit zu bezahlen sind. Nicht alle interessierten Neukunden hätten diesen «Test-Preis» gesehen. Und wer ein Abo abschliessen wollte, habe den alten Preis bekommen, versichert Netflix.

Der Test endete am Montag. Ob die Preiserhöhung nun umgesetzt wird, ist noch nicht bekannt. Bereits vor einigen Monaten wurden in verschiedenen englischsprachigen Ländern solche Tests durchgeführt - bisher ohne Auswirkungen auf die Abo-Preise.

René Rödiger
veröffentlicht: 4. Juli 2017 09:56
aktualisiert: 4. Juli 2017 09:56