Schwyz

40-Jähriger stirbt nach Sesselliftunfall auf dem Stoos

13. Februar 2020, 10:19 Uhr
Werbung

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News / TeleZüri

Vier Personen wurden vergangenen Donnerstag zum Teil lebensbedrohlich verletzt, nachdem ein Sessel des Lifts Stoos-Fronalpstock abgestürzt ist. Eine Woche später ist eines der vier Unfallopfer, ein 40-jähriger Zürcher, in einer Spezialklinik verstorben.

Der Mann ist am Mittwoch in einer ausserkantonalen Spezialklinik verstorben. Er, eine Frau und zwei weitere Männer sassen auf dem Sessel, der auf der Talfahrt mit einem Windseil eines Pistenfahrzeugs kollidierte und 10 Meter abstürzte. Alle vier Personen im Alter zwischen 33 und 40 Jahren verletzten sich dabei erheblich bis lebensbedrohlich. 

Die übrigen Verunfallten befinden sich auf dem Weg der Besserung. Die beiden Männer konnten das Spital bereits verlassen. 

Wieso es zur Kollision mit dem Windseil kam, ist weiterhin Gegenstand der laufenden Untersuchungen, heisst es in der Medienmitteilung der Kantonspolizei Schwyz. Diese wird von der Staatsanwaltschaft Innerschwyz zusammen mit der Kantonspolizei Schwyz und der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) geführt. 

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. Februar 2020 08:57
aktualisiert: 13. Februar 2020 10:19