Ärger wegen Stummeln und Qualm

Angela Mueller, 23. Februar 2019, 14:08 Uhr
Gefährlich und scheusslich anzusehen: Zigarettenstummel liegen haufenweise auf Kinderspielplätzen herum.
Gefährlich und scheusslich anzusehen: Zigarettenstummel liegen haufenweise auf Kinderspielplätzen herum.
© TVO
Zigarettenstummel bei der Kinderrutschbahn: Der Ruf nach rauchfreien Spielplätzen wird im FM1-Land immer lauter. In St.Gallen wird es nicht so schnell ein Verbot geben, ganz im Gegensatz zu Gossau.

Zigarettenstummel auf dem Kinderspielplatz sind gefährlich für Kinder und ein Ärgernis für ihre Eltern. «Gerade bei kleineren Kindern, die alles in den Mund nehmen, muss man besonders aufpassen. Und schön ist es auch nicht gerade, wenn diese Stummel auf dem Spielplatz herumliegen», sagt die Mutter Gabriela Studerus auf dem Spielplatz Waldau in St.Gallen gegenüber TVO.

Eigenverantwortung der Raucher

Genau aus diesem Grund verlangen Anwohner des Waldau-Pärklis ein Rauchverbot auf Kinderpielplätzen. Dass ein solches Verbot sinnvoll ist, glaubt Pius Jud, Präsident des Quartiervereins Lachen, jedoch nicht. «Herumliegende Zigistummel auf Kinderspielplätzen sind ein Ärgernis. Man muss jedoch an die Eigenverantwortung der Raucher appellieren, dass sie die Zigarettenstummel im Abfallkübel entsorgen.»

Hier der aktuelle Bericht von TVO:

Werbung

Die für den Kinderspielplatz Waldau Zuständigen der Stadt St.Gallen waren für TVO nicht erreichbar. In einem Artikel des St.Galler Tagblatts teilen sie mit: «Es ist eine Illusion, man bekomme das Problem mit einem Verbot in den Griff. Dass manche ihren Abfall im öffentlichen Raum liegenlassen, ist ein gesellschaftliches Problem.» Die Stadt St.Gallen appelliert an die Eigenverantwortung jener Personen, die sich auf dem Spielplatz aufhalten.

Gossau setzt auf Raucherzonen

Auch beim öffentlichen Kinderspielplatz in Gossau kennt man das Zigi-Problem. Doch, dass der Appell an die Eigenverantwortung nicht immer viel bringt, weiss Manuela Eugster, Präsidentin des Elternvereins, der den Spielplatz betreibt. «Jeder Zigistummel, den ich als Nichtraucherin einsammeln muss, ist einer zu viel», sagt Eugster. Der Verein überlegt sich nun, das Rauchen auf dem Spielplatz zu verbieten und spezielle Raucherzonen für rauchende Eltern und Begleitpersonen einzurichten, um dem Problem Herr zu werden.

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 22. Februar 2019 19:38
aktualisiert: 23. Februar 2019 14:08