Alpstein

Der erste Schnee ist in den Bergen gefallen – so war der Sommer für die Bergrestaurants

20. September 2022, 06:57 Uhr
Seit diesem Wochenende sind die Gipfel im Alpstein weiss. Trotzdem haben die Bergrestaurants noch geöffnet. Ein guter Zeitpunkt, um eine Sommerbilanz zu ziehen und nachzufragen, wie die Wirte mit den vielen Bergunfällen umgegangen sind.

Schon 15 Zentimeter Schnee liegen am Montag auf dem Schäfler. Seit letztem Wochenende sind die Gipfel im Alpstein weiss. Trotz des Wetterumbruchs hat das Bergrestaurant Schäfler noch offen. Aktuell kämen auffällig viele junge Gäste in das Gasthaus, sagt der Seniorchef Dölf Dobler gegenüber TVO. «Die kommen aus aller Welt. Teilweise wandern sie in Ballerinas zu uns hoch oder bei diesem Wetter mit T-Shirt und kurzen Hosen.»

Auffällig guter Sommer

Der heisseste Sommer seit Messbeginn sagt auch auf der Ebenalp «Tschüss». Es sei ein auffällig guter Sommer gewesen, sagt Sepp Kölbener, Pächter des Gasthauses Ebenalp. Durch den Seilbahnanschluss auf die Ebenalp habe die Bahn an Toptagen bis zu 2500 Gäste auf den Berg befördert. Es sei eine coole Saison gewesen, teilt die Bergbahn mit.

Traurige Vorfälle

In der Region Äscher wurde die gute Saison von mehreren tödlichen Bergunfällen überschattet. Neu angebrachte Warntafeln sollen die Leute in Zukunft besser auf die Gefahren aufmerksam machen. «Man fragt sich, was die Gründe für den Absturz waren. Es macht mich schon nachdenklich, wenn in einer so kurzen Zeit, vier bis fünf Menschen das Leben geben müssen», sagt Sepp Kölbener.

Auch bei den aktuellen Wetterverhältnissen sei Vorsicht geboten. Alle Berggastgeber hoffen auf einen goldenen Herbst. Endgültiger Saisonabschluss haben die meisten Restaurants im Alpstein Ende Oktober und Anfang November.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 19. September 2022 22:13
aktualisiert: 20. September 2022 06:57
Anzeige