Alpstein

«Einweggrills sind einfach nur peinlich» – das ist beim Wandern verboten

· Online seit 15.07.2023, 06:34 Uhr
Eine gemütliche Wanderung im Alpstein mit einem Picknick, lauter Musik und einer Nacht im Zelt neben einem Lagerfeuer. Klingt nach Entspannung pur. Aber darf man das überhaupt?
Désirée Blattmann
Anzeige

Die Berge sind sichtlich beliebt. Der Alpstein ist häufig überfüllt mit wanderfreudigen Personen. Diese sorgen jedoch immer wieder für Aufregung. So zum Beispiel vergangenes Wochenende – als zwei junge Männer eine fremde Kuh gemolken haben.

Aber was darfst du dir im Alpstein erlauben und was geht gar nicht? Guido Buob, Geschäftsführer von Appenzell Tourismus AI, hat uns die Gos und No-gos im Alpstein verraten.

Darf man im Alpstein Zelten und dazu ein gemütliches Lagerfeuer machen?

Wild-Campen im Alpstein ist grundsätzlich verboten. Ohne Absprache darfst du nicht einfach dein Zelt aufstellen. Ein Feuer machen an sich, ist nicht verboten, es gibt aber extra Feuerstellen und diese soll man gerne benutzen. Ausserdem treffen wir immer wieder «diese unmöglichen Einweggrills» im Alpstein an. Diese gehören dort nicht hin, «Einweggrills beim Wandern sind einfach nur peinlich».

Wie sieht es mit einem feinen Picknick aus?

Natürlich darfst du ein Picknick geniessen. Den Abfall solltest du aber unbedingt wieder mit nach Hause nehmen. «Wenn man Platz hat, Abfall in den Alpstein mitzunehmen, hat man auch Platz, um ihn wieder nach Hause zu tragen.»

Darf ich bei meiner Wanderung Fotos machen und laute Musik hören?

Fotos machen im Alpstein ist erwünscht aber du solltest beim fotografieren stehen bleiben. Die meisten Unfälle passieren, wenn jemand einen Schritt macht, währenddem aufs Handy geschaut wird. Anders als beim Bilder machen, darfst du im Alpstein aber keine laute Musik hören. «Wer Musik hören will, soll das über seine Kopfhörer machen.»

Darf mein Hund in einem Brunnen baden?

Deinem Hund eine Abkühlung in einem Brunnen gönnen, ist ein No-go. Das Brunnenwasser ist für die Kühe gedacht. Wenn diese riechen, dass dein Hund im Brunnen war, trinken diese das Wasser nicht mehr. Aktuell herrscht ein Wassermangel im Alpstein, deshalb ist es umso problematischer. «Einige Sennen mussten den Alpstein schon wieder verlassen, weil es einfach zu wenig Wasser hat.»

Wann muss ich meinen Hund an der Leine führen?

«Hunde gehören während der Alpzeit an die Leine.» Das ist dann, wenn Kühe auf der Weide sind. Während dieser Zeit ist es Pflicht, den Hund an der Leine zu führen. Aus Sicherheitsgründen wird aber auch empfohlen, ausserhalb der Alpzeit den Hund nicht frei rumspringen zu lassen.

Wie komme ich am besten in den Alpstein?

Nicht nur die Wanderung, sondern auch die Anreise musst du planen. Bestenfalls reist du mit dem Öffentlichen Verkehr an, da die Parkplätze beschränkt sind. In Gossau gibt es die Möglichkeit, gratis zu parkieren. «Am Bahnhof beim Park and Rail darfst du von Freitag bis Sonntag mit dem Code-Wort Alpstein23 dein Auto kostenlos abstellen.» Von Gossau aus gelangt man dann mit der Appenzeller Bahn in Richtung Alpstein.

Was muss ich über eine Alpstein-Wanderung wissen?

Es sollte dir bewusst sein, dass der Alpstein ein Berg-Wandergebiet ist – was nicht das Gleiche wie ein Wanderweg ist. «Das bedeutet, du musst schwindelfrei sein, konzentriert laufen und entsprechend ausgerüstet sein.»

Dazu gehören eingelaufene Wanderschuhe. Viele Leute kaufen sich ein neues Paar Wanderschuhe und gehen damit in den Alpstein. Das ist aber gefährlich. «Neue Wanderschuhe können mit der griffigen Sohle hängen bleiben. Die Schuhe sollen zuerst auf einer leichten Wanderung benutzt werden, bevor man eine Berg-Wanderung im Alpstein antritt.» Ausserdem sollten bei einer Wanderung Regenschutz, Sonnencreme, Sonnenhut und genug Getränke nicht fehlen.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 15. Juli 2023 06:34
aktualisiert: 15. Juli 2023 06:34
Quelle: FM1Today

Anzeige