Speicher

Video zeigt, wie Wolf mitten durch Speicher spaziert

21. November 2020, 07:26 Uhr
Werbung

Quelle: Patrizia Sonderegger

Nachdem am Mittwoch dieser Woche bereits in Eichberg ein Wolf beobachtet wurde, kam es auch am Donnerstagabend zu einer Sichtung, diesmal in Speicher und Wolfhalden. Die Jagdverwaltung des Kantons Appenzell Ausserrhoden zweifelt jedoch noch daran, ob es sich wirklich um einen Wolf handelt.

Seelenruhig sieht man auf einer Handyaufnahme vom Donnerstagabend einen Wolf mitten auf der Hauptstrasse durch Speicher laufen. Aufgenommen wurde das Video von drei vorbeifahrenden Frauen. Heute Freitag haben sie die Aufnahmen dem Ausserrhoden Oberförster und Jagdverwalter Heinz Nigg zugestellt.

Dieser sagt gegenüber dem Tagblatt, dass es schwierig sei, mit Sicherheit sagen zu können, ob auf den Bildern ein Wolf zu sehen ist. Man wisse, dass sich ein Wolf in der Nähe aufhalte. Ein Wolf sei grundsätzlich etwas hochbeiniger und würde in der Regel die Nähe zu Menschen meiden. «Aber in der Natur ist alles möglich. Darum schliesse ich es nicht aus, dass es  ein Wolf sein kann auf diesem Film», sagt Nigg weiter.

Der Film wird nun an die Stiftung Kora geschickt, welche sich um Raubtierökologie und Wildtiermanagement kümmere. Deren Fachleute sollen das Tier nun treffsicher bestimmen.

Auch in Wolfhalden sei der Wolf gleichentags etwas früher gesichtet worden. Im Gebiet Lippenreute hat ein Mann das Tier um 15.20 Uhr fotografiert. Und erst am Mittwoch war in Eichberg ebenfalls ein Wolf gesichtet worden (FM1Today berichtete).

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. November 2020 18:19
aktualisiert: 21. November 2020 07:26