Freundschaftsanfragen wegen «Mensche i de Ostschwiz»

Krisztina Scherrer, 10. Juni 2018, 11:40 Uhr
Giulia Kurer war bei der ersten Staffel von «Mensche ide Ostschwiz» zu sehen. Nach der Ausstrahlung haben sie einige Heiratsanträge erreicht.
Giulia Kurer war bei der ersten Staffel von «Mensche ide Ostschwiz» zu sehen. Nach der Ausstrahlung haben sie einige Heiratsanträge erreicht.
© TVO
Diesen Sonntag startet die achte Staffel der TVO-Sendung «Mensche i de Ostschwiz». Den Anfang macht ein Rückblick auf die Protagonisten der ersten Stunde.

«Mensche i de Ostschwiz» porträtiert «Menschen, wie du und ich». TVO begleitet für die Sendung Ostschweizerinnen und Ostschweizer während mehreren Monaten auf ihrem Lebensweg. Die achte Staffel beginnt mit einem Rückblick: Wie geht es dem Badikiosk-Chef, der Wandercoiffeuse, dem Auswanderer und den anderen Protagonisten aus den ersten vier Staffeln heute?

André Van Kesteren hat mittlerweile viel Erfolg mit seinem Foodtruck. (TVO)
André Van Kesteren hat mittlerweile viel Erfolg mit seinem Foodtruck. (TVO)

TVO hat altbekannte Gesichter aus den ersten Staffeln von «Mensche i de Ostschwiz» besucht. Unter anderem erzält André van Kesteren, Badikiosk-Chef vom Baggersee Kriessern, wie es ihm heute geht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft es mit seinem Foodtruck wie geschmiert. Seine Spätzli sind extrem beliebt und er reist vom einen Streetfood-Festival zum nächsten.

Walter Fitze hat in seiner neuen Heimat viel zu tun. (TVO)
Walter Fitze hat in seiner neuen Heimat viel zu tun. (TVO)

Auch Walter Fitze, Pensionär und Auswanderer aus Stein erzählt, wie es ihm in seiner neuen Heimat Ungarn ergeht. Das Heimweh plagt ihn noch immer. Er lenkt sich deshalb mit seinem neusten Projekt, dem Bau eines Pools, ab und hat sogar schon ein bisschen ungarisch gelernt.

Giulia Kurer hat nach der Sendung ihren eigenen Coiffeur-Salon eröffnet. (TVO)
Giulia Kurer hat nach der Sendung ihren eigenen Coiffeur-Salon eröffnet. (TVO)

Als Giulia Kurer von TVO begleitet wurde, wanderte sie mit ihrem Maultier durch die Ostschweizer Bergwelt und schnitt den Sennen die Haare. Heute führt Giulia Kurer ihren eigenen Coiffeur-Salon und hat nach der Ausstrahlung von «Mensche i de Oschtschwiz» sogar ganz viele Freundschaftsanfragen auf Facebook erhalten. Weitere Geschichten gibt es diesen Sonntag um 18.15 Uhr auf TVO - Dem Ostschweizer Fernsehen (stündlich wiederholt).

Krisztina Scherrer
Quelle: sk
veröffentlicht: 10. Juni 2018 09:44
aktualisiert: 10. Juni 2018 11:40