Anzeige
Einkaufstourismus

Schweizer shoppen nach monatelangem Verbot wieder in Konstanz

14. Mai 2021, 20:08 Uhr
Ohne Quarantäne und ohne Corona-Test: Seit heute können Schweizerinnen und Schweizer wieder in Deutschland einkaufen gehen. Um von günstigeren Preisen zu profitieren, standen sie sogar Schlange.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleZüri

Zum ersten Mal seit Langem durften heute wieder Schweizerinnen und Schweizer nach Konstanz shoppen gehen. Deutschland hat die Corona-Einreiseverordnung angepasst und ermöglicht Schweizern für 24 Stunden ins Nachbarland zu reisen – ohne Quarantäne, ohne Coronatest. Die neue Regel macht Tages- und Einkaufstourismus wieder möglich.

Und dies Möglichkeit wurde dank des schönen Wetters am Freitag rege genutzt. Vor allem günstige Produkte des täglichen Bedarfs, wie z.B. Beautyprodukte, stehen bei den Kunden hoch im Kurs.

Nur Produkte für den täglichen Gebrauch

«In der Schweiz ist es einfach sauteuer» oder «Es gibt einfach Produkte, die ich in der Schweiz nicht finde», sind einige der Gründe, weshalb es die Schweizer Kundschaft wieder über die Grenze nach Konstanz zieht. Vorerst können jedoch nur Produkte des täglichen Gebrauchs gekauft werden. Bei anderen Geschäften, beispielsweise Kleiderläden, braucht es vorgängig einen Termin.

Auch die Gastronomie in Konstanz kann auf ein wenig mehr Auslastung dank Schweizer Kunden hoffen, allerdings nur eingeschränkt. Denn in Baden-Württemberg bleiben die Restaurants vorerst geschlossen, nur Takeaway ist möglich.

Einschränkungen galten seit Dezember

In Deutschland gilt nach wie vor eine Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr. Es gelten ausserdem strenge Kontaktbeschränkungen. Restaurants, Hotellerie, Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen werden nur in Bundesländern mit einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100 gelockert.

Schweizerinnen und Schweizern war es seit Ende Dezember verboten, aus touristischen Gründen, wie etwa Shopping, nach Deutschland zu reisen. Es galt eine Test- und Quarantänepflicht. Auch musste die Einreise angemeldet werden. Das alles entfällt bei der neuen 24-Stunden-Regel. Auch muss kein Reisegrund vorliegen, das Land muss spätestens nach 24 Stunden wieder verlassen werden.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. Mai 2021 20:08
aktualisiert: 14. Mai 2021 20:08