89 oberirdische Parkplätze verschwinden

Laurien Gschwend, 31. Oktober 2018, 09:05 Uhr
Die Parkplätze an der Bahnhofstrasse werden im Dezember aufgehoben.
Die Parkplätze an der Bahnhofstrasse werden im Dezember aufgehoben.
© Tagblatt/Benjamin Manser
Der St.Galler Stadtrat unterstützt die Umsetzung des Parkhaus-Projektes UG 25, wie er am Mittwochmorgen mitteilt. 89 oberirdische Parkplätze in der Innenstadt werden aufgehoben.

Die 89 Parkplätze in den Bereichen Blumenbergplatz, Graben- und Schibenertorpärkli, Hintere Bahnhof- und Hintere Poststrasse sowie Bahnhofstrasse, die seinerzeit ins geplante Parkhaus Schibenertor verlegt werden sollten, werden nun aufgehoben und im neuen Parkhaus UG 25 kompensiert.

«Erhöhung der Verkehrssicherheit»

«Diese wegweisende Weichenstellung soll einen bedeutenden Beitrag leisten, die angestrebte Gesamtlösung der Parkplatzthematik weiter voranzutreiben», schreibt der Stadtrat in seiner Mitteilung. Durch die Reduktion der oberirdischen Parkplätze würden der öffentliche Verkehr und der Langsamverkehr weiter gestärkt. «Die zum gegebenen Zeitpunkt rechtskräftigen Parkplatzaufhebungen sollen zudem sowohl einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit leisten als auch attraktivere Strassenraumgestaltungen ermöglichen.»

27 Plätze müssen noch dieses Jahr weichen

Erst nach der Umsetzung des UG 25 sollen die 89 Parkplätze aufgehoben werden – mit Ausnahme jener 27 Parkplätze an der Bahnhofstrasse, deren Streichung bereits zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 geplant ist (FM1Today berichtete).

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 31. Oktober 2018 08:22
aktualisiert: 31. Oktober 2018 09:05