Bauer, ledig, sucht

Nancy Holten verlässt den St.Galler TV-Bauern

Gerry Reinhardt, 18. November 2019, 18:06 Uhr
Nancy Holten muss gehen
© 3plus
Kein Liebesglück für Säulirennen-Gegnerin Nancy Holten. Die Veganerin verlässt den TV-Bauern Martin nach ihrer Hofwoche.

Nancy Holten ist traurig. Am Telefon erzählt sie im FM1Today-Interview: «Ich tanze mir gerade die Seele aus dem Leib. Tanzen hilft mir, mich wieder ins Gleichgewicht zu bringen.» Zwar ist die Trennung von Martin schon diesen Sommer passiert, doch nun kommt alles wieder in ihr hoch. «Als Martin mich abgewiesen hat, habe ich mich daran erinnert, dass ich in den letzten zwei Jahren immer wieder von Männern enttäuscht wurde.»

Welten prallten aufeinander

Und doch war das Ende ihres Auftritts bei «Bauer, ledig, sucht» absehbar. Eine Veganerin, die sich für das Ende des Olma-Säulirennens einsetzt und den Kühen die Glocken wegnehmen will, trifft auf einen Saumast-Bauern mit Milchkühen im Stall. Zwei Welten prallten da wochenlang im TV aufeinander. 

Fleisch war der Ablöscher

Schlüsselerlebnis für Nancy Holten bei ihrem TV-Abenteuer war dann, als Bauer Martin von ihr verlangte, dass sie zum Zmittag ein Fleisch braten sollte. Nancy dazu: «Er hatte dabei einen Tunnelblick. Martin lebte in seiner eigenen Welt. Als ich in diese kam, war er wohl überfordert. Es hat ihn einfach aus seiner Bahn geworfen.»

Nancy und die Liebe

In der letzten Sendung kam es darum zum klärenden Gespräch zwischen Nancy und Martin. Martin gab dabei zu, dass er sich nicht in Nancy verlieben konnte. Auch aus den genannten Veganer-Gründen. Nancy fragte sich dabei, warum es denn soviel braucht, um sich in sie zu verlieben. 

Seit über zwei Jahren sucht Nancy nun schon den Mann fürs Leben. «Bisher habe ich ihn immer in meiner spirituellen Szene gesucht. Da wurde ich aber nicht fündig. Aus diesem Grund habe ich mich bei ‹Bauer, ledig, sucht› angemeldet.»

Der Vorwurf der Mediengeilheit

Nancy Holten leidet nicht nur an der Absage von Martin, sondern auch an den Reaktionen auf ihren TV-Auftritt. «Jedes Mal, wenn ich am TV erscheine, erhalte ich viele Hasskommentare. Auch wenn viele Menschen mir Mediengeilheit vorwerfen. Diese Kommentare machen keinen Spass.» Gemeldet haben sich bei ihr aber auch viele Bauern, die Nancy gerne kennenlernen würden. «Teilweise sind da ganz schöne Reaktionen dabei. Einer hat mir sogar geschrieben, ich müsste für ihn auch kein Fleisch braten. Er wäre auch ohne zufrieden.» Nancy Holten klingt bei diesen Worten auch wieder leicht versöhnlich. «Ich bin 95 Prozent glücklich.»

Bis dahin tanzt sie bei sich zu Hause weiter.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. November 2019 05:29
aktualisiert: 18. November 2019 18:06