Rentner stirbt nach Kleiderbrand

Praktikant FM1Today, 5. November 2018, 10:24 Uhr
Ein 78-Jähriger starb, weil seine Kleider Feuer fing
Ein 78-Jähriger starb, weil seine Kleider Feuer fing
© iStock / Juan Jose Napuri
In einer Wohngruppe an der Balmstrasse in Jona fingen am vergangenen Samstag die Kleider eines Mannes Feuers. Am Sonntag verstarb der 78-Jährige an den Folgen seiner Verletzung.

Eine Zigarette wurde am Samstagmorgen einem Rentner zum tödlichen Verhängnis. Der 78-jährige Mann wollte auf seinem Balkon eine Zigarette rauchen. Dabei fingen seine Kleider Feuer. Trotz sofortiger Hilfe verstarb der Rentner gestern im Spital.

Brandmelder ausgelöst

Die Gründe, warum die Kleider Feuer fingen, sind noch unklar. Wegen den Flammen wurde der Brandmelder aktiviert und eine Pflegeperson wurde auf dem Mann aufmerksam. «Der Mann war alleine in der Wohnung, nur im Aufenthaltsraum waren noch ein paar Leute», sagt Daniel Hug, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen (FM1Today berichtete).

Feuerwehr, Rettungswagen und Kantonspolizei

Die Pflegefachperson reagierte schnell und zog dem Mann die brennende Kleidung aus. Bis zum Eintreffen der Ambulanz versorgte sie den Rentner medizinisch. Am Einsatz waren die Feuerwehr Rapperswil-Jona, ein Rettungswagen sowie mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen beteiligt.

Praktikant FM1Today
Quelle: red./kapo sg
veröffentlicht: 5. November 2018 10:18
aktualisiert: 5. November 2018 10:24