Anzeige
Illegale Party

Schon wieder: Fast 100 Leute feiern in St.Galler Wohnung

11. März 2021, 16:20 Uhr
Die St.Galler Stadtpolizei hat in der Nacht auf Donnerstag eine illegale Studentenparty aufgelöst. Fast 100 Leute feierten in einer Wohnung in der Innenstadt. Alle Teilnehmenden wurden gebüsst.
Die Stadtpolizei St.Gallen musste eine private Party mit 96 Personen auflösen. (Symbolbild)
© Keystone

Donnerstagnacht um kurz nach 2 Uhr wurde die Stadtpolizei St.Gallen auf Partylärm und eine grosse Menschenansammlung in einer Wohnung an der Vadianstrasse – derselben Strasse, in der sich auch die Einsatzzentrale der Stapo befindet – aufmerksam gemacht.

Organisator ist 21-jährig

Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf 96 Personen, die gemeinsam feierten. «Wir gehen nicht von einer Corona-Skeptiker-Party, sondern vielmehr von einer Studentenparty aus», sagt Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen. Alle Anwesenden wurden gebüsst, sie mussten die Wohnung verlassen.

Der Organisator ist ein 21-jähriger Mann. «Derzeit ist in Abklärung, wie es für ihn weitergeht – ob es bei einer Busse bleibt oder er angezeigt wird», sagt Widmer. In welchem Alter sich die Partygäste befinden, ist unklar. «Bei der Ordnungsbusse handelt es sich um ein anonymes Verfahren, die Teilnehmenden wurden nicht registriert.»

Regelsünder werden gebüsst

Polizeisprecher Widmer deutet darauf hin, dass jede und jeder, der unerlaubt eine Party organisiert oder daran teilnimmt, mit Konsequenzen rechnen muss. «So wie man sich auch im Strassenverkehr und auch sonst überall an die Regeln halten muss.»

Schon am letzten Wochenende musste die Stadtpolizei St.Gallen eine illegale Party mit rund 50 Personen im westlichen Stadtzentrum auflösen. Und auch in Gommiswald trafen sich am Samstag rund 90 Personen zu einer illegalen Feier. «Eine so grosse Veranstaltung ist mir bisher in der Pandemie nicht bekannt», sagte Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei, dazu. Dieser «Rekord» wurde nun offenbar überboten.

(lag)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 11. März 2021 15:45
aktualisiert: 11. März 2021 16:20