Ostschweiz
St. Gallen

«Multertor»: Spitzenkoch mit Riz Casimir und Brätchügeli im neuen Globus St.Gallen

St.Gallen

Spitzenkoch mit Riz Casimir und Brätchügeli im neuen Globus

· Online seit 05.05.2023, 14:21 Uhr
Jetzt ist klar, wer den Gastrobetrieb im neuen Globus in St.Gallen übernimmt: Spitzenkoch Tobias Funke eröffnet das «Multertor» im ehemaligen UBS-Gebäude. Und setzt auf klassische Gerichte aus der Kindheit.
Anzeige

Der Globus im ehemaligen UBS-Gebäude am Börsenplatz in St.Gallen öffnet am 1. September. Ab dann gibt es dort auch ein neues Gastroangebot. Tobias Funke, Spitzenkoch vom Gasthaus «Zur Fernsicht» in Heiden, wird das Restaurant «Multertor» führen.

Er setzt dabei auf «Mutters Küche». «Wir möchten Emotionen wecken. Mit typischen Gerichten, die unsere Mütter für uns gekocht haben. Klassiker wie Riz Casimir, Penne Cinque P, Pastetli mit Brätchügeli, Olma-Bratwurst oder das Sonntagsfilet», sagt Funke. Diese Klassiker will er «zeitgemäss interpretieren».

Das Restaurant mit Bar und Café wird einen eigenen Zugang haben und sieben Tage die Woche von morgens bis abends geöffnet sein. Das «Multertor» wird auch einen Aussenbereich haben.

Das Team sei bereits sehr motiviert, dabei helfe es auch, dass es im «Multertor» für die Angestellten eine Viertagewoche bei 100 Prozent Lohn gebe.

(rr)

veröffentlicht: 5. Mai 2023 14:21
aktualisiert: 5. Mai 2023 14:21
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige