Gesundheitszentrum

«Wichtig für Altstätten»: Stadtpräsident zum zinslosen Darlehen

14.12.2023, 19:20 Uhr
· Online seit 14.12.2023, 14:28 Uhr
756 Stimmberechtigte haben an der Bürgerversammlung vom Mittwoch ein zinsloses Darlehen der Stadt für das Gesundheitszentrum gutgeheissen. Stadtpräsident Ruedi Mattle freut sich über den Rückenwind und die hohe Stimmbeteiligung.

Quelle: TVO

Anzeige

«Es kamen über 750 Personen, das ist eine Stimmbeteiligung von über zehn Prozent. Ich glaube, das hatten wir in Altstätten noch nie», freut sich Ruedi Mattle, Stadtpräsident in Altstätten.

Am Mittwochabend fand in der Turnhalle Schöntal die Bürgerversammlung statt. Diese musste Ende November abgesagt werden – damals sind mehr Personen erschienen, als im Sonnensaal Platz gehabt hätten.

Es sei immer schön, eine Bürgerversammlung mit einer solch aktiven Beteiligung durchzuführen. «Ich bin sehr froh, dass die Stimmberechtigten dem Gesundheitszentrum zugestimmt haben», so Mattle. Dieser Entscheid gebe nun viel Rückenwind für die Ärzte, aber auch einen gewissen Druck gegenüber dem Spitalverbund. «Ich bin davon überzeugt, dass dies ein wichtiger Entscheid für Altstätten war.»

Nicht direkt in ein Spital fahren

Für die Stadt bedeute dieser Entscheid, dass der Spitalverbund in Altstätten bleibt, auch wenn das Spital 2027 schliessen wird: «Aber das Gesundheitszentrum wird die heutigen ambulanten Leistungen erbringen. Das ist für die Gesundheitsversorgung in der Region wichtig, damit man für viele Sachen nicht direkt ins nächstgelegene Spital fahren muss.»

So müsse man nur noch bei stationären Eingriffen ins Spital nach Grabs oder St.Gallen.

Gesundheitsversorgung wird gewährleistet

Im Vorfeld wurde das zinslose Darlehen intensiv diskutiert, sagt Mattle. «Der Stadtrat war und ist davon überzeugt, dass das eine gute und wichtige Vorlage ist. Mit dem Erklären und Reden hat man gemerkt, dass die Unterstützung zugenommen hat», so der Stadtpräsident.

An der Bürgerversammlung habe man nochmals den Nutzen erklärt und aufgezeigt, dass «sich das Darlehen absolut lohnt, so dass die Gesundheitsversorgung gewährleistet ist».

veröffentlicht: 14. Dezember 2023 14:28
aktualisiert: 14. Dezember 2023 19:20
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige