Tägerwilen

Katze warnte Familie vor dem Feuer

4. Juni 2020, 08:27 Uhr
Werbung

Quelle: TVO

Dank der frühzeitigen Warnung einer Katze konnte sich eine Tägerwiler Familie unversehrt aus ihrem brennenden Einfamilienhaus retten. Das Paar mit Kleinkind ist nun bei Angehörigen untergekommen.

Morgens um zwei Uhr stiegen in der Nacht auf Mittwoch meterhohe Flammen aus dem Estrich eines Einfamilienhauses an der Hauptstrasse in Tägerwilen. «Wir waren um halb zwei ins Bett gegangen und wurden auf einmal durch Blaulicht geweckt», sagt der Anwohner Albin Lenk, der selber fünfzehn Jahre in dem Einfamilienhaus lebte.

Spitalwagen sei man sich an der Strasse gewohnt, da sich in der Nähe ein Altersheim befinde, so Lenk. Als die Einsatzkräfte dann aber vor dem Einfamilienhaus hielten, erschrak er. «Wir sahen Rauch und Feuer und es war so heiss, dass man das Gefühl hatte, man befinde sich in einem Backofen.»

Kind im Spital untersucht

Wie TVO vor Ort erfährt, konnte sich die im Einfamilienhaus lebende Familie selbst in Sicherheit bringen – nachdem sie von der Katze geweckt worden war. Zur Sicherheit liess das Paar ihr anderthalbjähriges Kind im Spital untersuchen. Niemand wurde verletzt.

Die Familie hat ihr Zuhause verloren, sie lebt vorübergehend bei Angehörigen. Ob die Bewohner je in ihr Haus zurück ziehen können, ist unklar – denn Mitte nächsten Jahres muss das Einfamilienhaus einer Überbauung weichen.

Feuer schnell unter Kontrolle

Gemäss Polizeiangaben ist die Brandursache weiterhin unklar. 80 Feuerwehrleute aus Tägerwilen und Kreuzlingen waren in der Nacht ausgerückt. «Wir hatten den Brand bereits nach rund einer Stunde unter Kontrolle», sagt der Tägerwiler Feuerwehrkommandant Pascal Bosshard.

(lag)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 3. Juni 2020 18:45
aktualisiert: 4. Juni 2020 08:27