Wetter

Kühle Überraschung: Gewitter zieht über die Ostschweiz

2. April 2021, 07:50 Uhr
Die roten Punkte kennzeichnen die Blitzeinschläge.
© Twitter/MeteoNews
Nach den fast schon sommerlichen Temperaturen der letzten Tage kam es am Donnerstagabend zu einem Gewitter über der Ostschweiz.

Auf den Sonnenschein folgen die Blitze. Im Bodenseeraum, vor allem über dem Kanton Thurgau, haben sich am Donnerstagabend Gewitterzellen gebildet. Ein verfrühtes Sommergewitter sei dies aber nicht, sagt Roger Perret von Meteonews gegenüber 20 Minuten: «Natürlich war es in den letzten Tagen fast sommerlich warm, aber Gewitter gehören auch zum Frühling.»

Trotzdem sei er überrascht, da das Gewitter früher als erwartet kam. Auf den Modellen von Meteonews sei das Gewitter erst für Freitag vorgesehen gewesen.

Nicht nur in der Schweiz gab es am Donnerstag Gewitter. Auch in Süddeutschland und Österreich blitzte es.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 1. April 2021 21:50
aktualisiert: 2. April 2021 07:50