Thomas Koller wird Chef der Thurgauer Kantonalbank

Nina Müller, 14. Dezember 2018, 08:06 Uhr
Thomas Koller wird der neue GL-Vorsitzende der Thurgauer Kantonalbank.
© Thurgauer Kantonalbank
Der neue Geschäftsleitungsvorsitzende der Thurgauer Kantonalbank (TKB) steht fest. Thomas Koller wurde vom Bankrat für diese Funktion ausgewählt. Der Bankfachmann ist seit 2011 in der Geschäftsleitung der TKB für das Privatkundegeschäft zuständig.

Der Bankrat der Thurgauer Kantonalbank hat einen neuen GL-Vorsitzenden gewählt. Thomas Koller tritt die Nachfolge von Heinz Huber an, der Anfang 2019 Raiffeisen-CEO wird und die Bank im November verlassen hat. «Thomas Koller erfüllt das Anforderungsprofil für den Vorsitz der Geschäftsleitung optimal», sagt Bankpräsident René Bock über die Wahl von Koller. «Er denkt unternehmerisch und kundenorientiert und bringt sowohl fachlich als auch führungsmässig die nötigen Voraussetzungen für die Funktion mit.»

Thomas Koller ersetzt Heinz Huber (Bild), der Anfang 2019 zu Raiffeisen wechselt. (Bild: Keystone/Daniel Ammann)

Seit acht Jahren ist Thomas Koller Mitglied im operativen Führungsgremium der Thurgauer Kantonalbank. Er ist verantwortlich für das Privatkundegeschäft. Vor seinem Wechsel zur TKB war er bei Raiffeisen Schweiz in verschiedenen leitenden Funktionen tätig. Unter anderem entwickelte er Beratungs- und Vertriebskonzepte in den Bereichen Finanz- und Vorsorgeplanung. Koller arbeitet bereits seit über 30 Jahren im Bankwesen. Er ist verheiratet und Vater dreier Kindern.

Nun sucht die Bank einen neuen Leiter des Privatkundengeschäfts. Bis die Nachfolge geregelt sei, führe weiterhin Thomas Koller diesen Bereich, hiess es.

Nina Müller
Quelle: red.
veröffentlicht: 14. Dezember 2018 07:36
aktualisiert: 14. Dezember 2018 08:06