Anzeige

Peach Weber ist Fan von Zwergen

Fabienne Engbers, 17. Mai 2017, 16:41 Uhr
Peach Webers erstes Kinderbuch, «Zwerg Stolperli», ist ein Kassenschlager. Es handelt von einem Zwerg, der nicht ganz so problemlos durchs Leben geht. Der Comedian und Liedermacher ist von seinem neuen Job als Kinderbuch-Autor so angefressen, dass er gleich ein zweites Kinderbuch veröffentlicht.

Die Abenteuer von «Zwerg Stolperli» sind ein Erfolg, über 6000 Mal wurde das Buch bereits verkauft. Autor Peach Weber hätte nicht gedacht, dass das Buch solch ein grosser Erfolg werden würde.

Idee war schon lange da

«Die Idee vom ‹Zwerg Stolperli› hatte ich schon lange in der Schublade», sagt Peach Weber im Interview mit TVO. Als ihm ein Kollege anbot, die Zeichnungen zu machen, packte es den 64-Jährigen. Das Projekt Kinderbuch bekam eine Eigendynamik, bereits nach drei Monaten war das Buch fixfertig.

Mit 64 Jahren und einer 21-jährigen Tochter ist Peach Weber eigentlich aus dem Kinderbuch-Alter raus. «Mir war einfach nie langweilig, deshalb habe ich nie überlegt, was ich machen soll. Alle zwei bis drei Jahre bin ich mit einem neuen Programm unterwegs, das ist natürlich meine Kernkompetenz.» Ein Kinderbuch hatte Peach Weber schon lange im Hinterkopf, nun war die Zeit gekommen, es zu realisieren.

Peach Weber ist ein Zwerge-Fan

Warum die Hauptfigur ausgerechnet ein Zwerg ist, ist für Peach Weber klar. «Zwerge sind etwas wahnsinnig Schönes, ausser bei Gartenzwergen, da sind 95 Prozent hässlich», sagt Peach Weber. Sehen die Gartenzwerge aber gut aus, stellt sie der Comedian gerne in seinem Zuhause auf. «Zwerge sind wie Hausgeister, die sind einfach da und als Figur ist mir der Zwerg, als der kleine und gutartige, sehr sympathisch.»

Zwerg Stolperli ist kein Superheld

Im Gegensatz zu manch anderem Kinderbuch handelt jenes von Peach Weber nicht von einem Helden, sondern von einem etwas tollpatschigem Zwerg. Auch im richtigen Leben laufe nicht alles nach Plan, verteidigt Peach Weber seinen Protagonisten.

«Wir sind alle kleine Stolperi, die durchs Leben stolpern. Das Buch sagt aus, dass Stolpern an sich kein Problem ist. Danach wieder aufzustehen und zu schauen, wie es weitergeht, das ist die eigentliche Herausforderung.»

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Zweites Buch auf dem Weg

Da das Buch von Zwerg Stolperli so erfolgreich ist, hat sich Peach Weber ratzfatz dazu entschieden, ein zweites Kinderbuch zu veröffentlichen. «Auch hier läuft es wie am Schnürchen.» Das Buch handelt von den Abenteuern einer Fee, Mitte Oktober wird das Buch samt der neuen Peach Weber CD und einem Familienkalender erscheinen.

Wann es für den 64-jährigen Peach Weber Zeit wird, kürzer zu treten, verrät er am Mittwoch im Interview auf TVO, ab 18 Uhr - stündlich wiederholt.

Fabienne Engbers
Quelle: enf
veröffentlicht: 17. Mai 2017 16:37
aktualisiert: 17. Mai 2017 16:41