Super League

Effizientes St.Gallen: Der FCSG gewinnt gegen GC mit 3:1

28.10.2023, 21:00 Uhr
· Online seit 28.10.2023, 17:31 Uhr
Heute Abend ist es im Kybunpark in St.Gallen für den FC St.Gallen gegen den Grasshopper Club Zürich gegangen. Die Espen gewinnen das Spiel vor toller Zuschauerkulisse mit 3:1. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen gibt's hier.
Anzeige

Bei keiner anderen Mannschaft in der Super League ist die Diskrepanz zwischen der Ausbeute daheim und auswärts so gross wie beim FC St.Gallen. Gerade einmal drei Punkte sammelte der FCSG auf fremden Terrains. Wäre das anders, würde er in der Tabelle noch weiter vorne stehen. Aber auch so ist der erste Saisonteil der Mannschaft von Peter Zeidler ein Erfolg.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Die St.Galler setzen schon seit einigen Saisons gern auf Spieler, deren Karriere ins Stocken geraten ist wie jene des immer besser aufkommenden Willem Geubbels, Torschütze zum 2:1, und Talenten, die am Anfang einer möglicherweise grossen Laufbahn stehen wie Mattia Zanotti.

Der 20-jährige Zanotti brillierte vor fast 20'000 Zuschauern mit den Assists zum 1:0 von Chadrac Akolo nach 48 Sekunden und zum 2:1 nach einer Balleroberung in der Nähe des gegnerischen Strafraums sowie mit dem Tor zum 3:1 in der 40. Minute. Der von Inter Mailand für ein Jahr ausgeliehene Lombarde stand im Sommer mit Italiens U20 im WM-Final. In St.Gallen soll er Anlauf für die Zukunft im Starensemble von Inter Mailand holen.

Die Grasshoppers, die zuletzt zweimal in Folge gewonnen hatten, waren zu wenig zwingend in der Offensive. Das 1:1 in der 11. Minute fiel nach einem Eckball durch Tsiy Ndenge. Danach kam bei den Zürchern zu wenig Zählbares heraus, vor allem auch gemessen am Aufwand, den sie betrieben.

(sda/sas)

Telegramm:

St. Gallen - Grasshoppers 3:1 (3:1)

19'200 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 1. Akolo (Zanotti) 1:0. 11. Ndenge (Morandi) 1:1. 35. Geubbels (Zanotti) 2:1. 40. Zanotti (Karlen) 3:1.

St. Gallen: Zigi; Zanotti, Stanic, Okoroji (83. Janitzek), Schmidt; Karlen (72. Stevanovic), Quintillà, Toma, Witzig (83. van der Venne); Geubbels (72. Schubert), Akolo (26. Krasniqi).

Grasshoppers: Kuttin; Paskotsi (46. Lonwijk), Tobers, Seko, Ndicka; Abrashi (71. Kacuri), Ndenge; Mabil (63. Fink), Morandi (46. Corbeanu), Schürpf; Babunski (82. de Carvalho).

Bemerkungen: Verwarnungen: 22. van der Venne, 84. Schubert, 92. Quintillà.

veröffentlicht: 28. Oktober 2023 17:31
aktualisiert: 28. Oktober 2023 21:00
Quelle: FM1Today

Anzeige