«Ich habe keine Träne vergossen»

Stefanie Rohner, 6. Juli 2018, 10:42 Uhr
Ausgeliebt: Cem und Adela sind Geschichte - wie die abgeschlossene Staffel der Bachelorette. In einem Video hat Cem seinem Ärger Luft gemacht. Nun äussert sich endlich auch Ex-Bachelorette Adela Smajic.

Sein Vorwurf war, dass Adela ihn die Beziehung vorgespielt habe, sich nicht mit ihm treffen wollte und von ihr nichts retour gekommen sei. «Sogar als sie aus Ibiza zurückgekommen ist, wollte sie sich nicht mit mir treffen, sondern ist ans Albani-Fest und hat Party mit den anderen Bachelorette-Kandidaten gemacht», sagt er in seinem Video auf Instagram.

Jetzt meldet sich Adela auf nau.ch zu Wort und wehrt sich gegen die Vorwürfe. Es sei nicht so, dass sie ihn nicht habe treffen wollen. Er habe das falsch verstanden. Sie habe einfach so viel zu tun gehabt, sagt Adela gegenüber nau.ch.

Über das Video schockiert

Auf Ibiza sei sie beruflich gewesen und die Bali-Ferien mit einer Freundin schon lange geplant. Er sagt allerdings, sie habe sich nie bei ihm gemeldet. Auch das streitet sie ab. Es sei «ein Kommunikationsfehler» gewesen, sie habe ihn nicht geblockt.

Vom Video zeigt sie sich schockiert. Sie hätte Cem anders eingeschätzt und es sei sehr schade. Weiter sagt sie, es sei das erste Mal gewesen, dass sie Schmetterlinge im Bauch gespürt habe und verliebt gewesen sei.

Dann aber, so sagt sie gegenüber nau.ch, sei es kompliziert geworden. Sie hätten nicht genug gehabt, um etwas Ernstes aufzubauen.

Die Freude an ihren Ferien hat sie verloren. Er habe ihr die ruhigen Momente in Bali genommen. Sie klebe nun am Handy, statt in der Sonne zu liegen. Und doch sagt sie gegenüber Nau zur Trennung: «Ich habe keine Tränen vergossen.» Dennoch hofft sie, irgendwann mit ihm befreundet sein zu können.

Viele im «Team Cem»

Auf seinem Instagram-Profil, auf dem Cem das Video veröffentlicht hat, gibt es bereits über 2200 Kommentare. Viele schlagen sich auf seine Seite und finden nicht viele guten Worte für Adela. Auch der ehemalige Kandidat Luca meldet sich zu Wort:

Printscreen: Instagram
Printscreen: Instagram

Er ist nicht der Einzige mit dieser Meinung. Viele sagen, es tue ihnen leid, dass es so gekommen sei, aber dass er etwas Besseres verdient habe. Es sei ihr nur um Bekanntheit gegangen. Jemand schreibt: «Ich küss dis Herz.»

Andere sind sichtlich wütend auf Adela und äussern sich mit Beleidigungen und Beschimpfungen. «Jetzt ist die Menschheit schon so weit, dass man sich selber mehr liebt, als den Partner», sagt ein anderer User.

Und: «Lass dich nicht auf ihr Niveau herunter. Du hast etwas Besseres verdient. Adela kann sich mit der Titanic streiten, wer tiefer gesunken ist», kommentiert eine Userin. Andere freuen sich, dass er wieder single ist: «Der verlorene Bruder ist wieder zurück!»

Viele sind im «Team Cem», Adela hat auf Instagram noch nichts über die Trennung gesagt. Dort präsentiert sie sich im Bikini auf Bali und lässt sich vom Trennungsfrust nichts anmerken.

 

Stefanie Rohner
Quelle: red.
veröffentlicht: 6. Juli 2018 10:31
aktualisiert: 6. Juli 2018 10:42