Attentäter stand in Verbindung zum IS

1. November 2017, 14:25 Uhr
Der Attentäter von New York stand nach offiziellen Angaben in Verbindung zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Der Gouverneur des Bundesstaates New York, Andrew Cuomo, sagte am Mittwoch, dass sich der aus Usbekistan stammende Mann in den USA radikalisiert habe.

Gouverneur Cuomo sagte dem Fernsehsender «CNN», der Mann sei mit dem IS «verknüpft» gewesen. Der 29-Jährige hatte am Dienstag im Stadtteil Manhattan bei einer Kollisionsfahrt mit einem Kleintransporter acht Menschen getötet und mindestens elf weitere verletzt.

Die Route des Attentäters: 

Schreiben und IS-Fahne gefunden

Laut US-Medienberichten hinterliess er in seinem Fahrzeug eine geschriebene Botschaft, in der er sich zum IS bekannte. Auch sei im Pickup-Truck eine Fahne der Miliz gefunden worden, berichtete die «New York Post».

Laster in New Jersey gemietet

Berichten zufolge kam der Mann 2011 in die USA und lebte in Tampa im Bundesstaat Florida. Zuletzt habe er sich im Bundesstaat New Jersey bei New York aufgehalten, wo der Kleinlaster gemietet worden sei.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. November 2017 10:08
aktualisiert: 1. November 2017 14:25