Davos: Zug rammt Auto auf Bahnübergang

Sandro Zulian, 23. Januar 2019, 18:55 Uhr
Hier rammt der RhB-Zug das Auto. Verletzt wurde niemand.
Hier rammt der RhB-Zug das Auto. Verletzt wurde niemand.
© Leservideo
In Davos ist es am Dienstagabend zu einem spektakulären Unfall gekommen. Ein Auto blieb zwischen den Bahnschranken stehen, der heranbrausende RhB-Zug konnte nicht mehr bremsen.

Das Video hat es in sich. Ein Auto bleibt in Davos  zwischen den geschlossenen Bahnschranken an der Dischma-Kreuzung stecken und konnte weder vor, noch zurück. Gleich darauf ertönt der gellende Pfiff eines herannahenden Zuges. Dann kommt es zur Kollision.

Werbung

Verletzt wurde beim Zwischenfall wie durch ein Wunder niemand. Das bestätigt Roman Rüegg, Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden auf Anfrage von FM1Today. «Alle Insassen konnten das Fahrzeug vor der Zusammenprall verlassen.» Rüegg mahnt zur Vorsicht: «Falls es soweit kommt und das Auto zwischen den geschlossenen Bahnschranken steht, sollte man sofort aussteigen und 117 wählen.» Allenfalls könne man ausserhalb der Bahnschranken in Richtung Zug laufen und so den Chauffeur zu warnen versuchen. Auf keinen Fall solle man sich aber weiter auf den Geleisen aufhalten.

Es ist schon der zweite Unfall an einer Bahnschranke innert weniger Tage. Bereits vor einer Woche kollidierte eine S-Bahn in Uster mit einem Personenwagen (FM1Today berichtete).

Sandro Zulian
Quelle: red.
veröffentlicht: 23. Januar 2019 18:40
aktualisiert: 23. Januar 2019 18:55