Ostschweiz
St. Gallen

Fredy Fässler legt Amt per sofort nieder

Nach erneutem Sturz

Fredy Fässler legt Amt per sofort nieder

29.11.2023, 14:29 Uhr
· Online seit 29.11.2023, 11:56 Uhr
Fredy Fässler hat die St.Galler Politik über Jahrzehnte hinweg geprägt. Dass er bei den Erneuerungswahlen im März 2024 nicht mehr antritt, hat er schon früher angekündigt. Jetzt verkündet die St.Galler Regierung, dass er sich per sofort zurückzieht.

Quelle: TVO/Laura Manser

Anzeige

Fredy Fässler legt aus gesundheitlichen Gründen seine Amtsgeschäfte als Mitglied der Regierung und als Vorsteher des Sicherheits- und Justizdepartementes per sofort nieder.

Ein leichter Sturz auf dem Weg ins Büro am Dienstagmorgen, blieb zwar komplikationslos, doch habe sich Fredy Fässler nun entschieden, «seinem Genesungsprozess und damit auch der Sorge um sich und seine Familie grösseres Gewicht beizumessen», schreibt der Kanton.

Er ist bis zum Ende der Amtsdauer 2020/2024, das heisst bis 31. Mai 2024, krankgeschrieben und wird formell Mitglied der Regierung bleiben. Die ordentliche Stellvertretung in der Leitung des Sicherheits- und Justizdepartementes und in der Regierung übernimmt Regierungsrat Marc Mächler. Damit sei die Stabilität gewährleistet, schreibt der Kanton in einer Mitteilung.

Bereits im Mai hat er mitgeteilt, dass er bei den Wahlen im März 2024 nicht mehr antreten wolle. In der vergangenen Monaten hatte Fässler mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Fässler zog sich Ende 2022 bei einem Unfall ein Schädel-Hirn-Trauma zu, lag gar auf der Intensivstation. Daraufhin musste er sein Amt für einige Zeit ruhen lassen, kehrte aber anfangs 2023 wieder zurück. Im Sommer dann der nächste gesundheitliche Zwischenfall. Während einer Regierungsratssitzung im Mai erlitt Fässler einen epileptischen Anfall.

Fässler prägte die St.Galler Politik über mehrere Jahrzehnte hinweg. Der St.Galler wurde vor 31 Jahren in den Kantonsrat gewählt. Im April 2012 schaffte Fässler dann den Sprung in die St.Galler Regierung. Er amtete als Vorsteher des Sicherheits- und Justizdepartementes und war 2017 sowie 2022 zwei Mal Regierungspräsident.

Vor seinem Sprung in die Politik studierte Fässler Rechtswissenschaften an der Universität Zürich und erlangte 1987 das Anwaltspatent. Bis zu seiner Wahl in den St.Galler Regierungsrat 2012 war er als selbstständiger Anwalt und Mediator tätig.

veröffentlicht: 29. November 2023 11:56
aktualisiert: 29. November 2023 14:29
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige