St.Gallen

Mannenweier von Blaualgen befallen – Hunde und Menschen sollen Wasser meiden

12. Oktober 2022, 13:06 Uhr
Am Wochenende wurden der Polizei weissliche Ablagerungen auf dem Mannenweier in den Drei Weieren gemeldet. Jetzt ist klar: Der Mannenweier ist von Blaualgenblüten befallen worden. Vom Baden wird abgeraten. Auch Hundehalterinnen und -halter sollen ihre Tiere vom Wasser fernhalten.
Der Mannenweier ist von Blaualgenblüten befallen worden. Vom Baden wird dringend abgeraten.
© Stapo SG
Anzeige

Am Dienstag informierte die Stadtpolizei St.Gallen über eine mutmassliche Verschmutzung des Mannenweiers. Wie die Stadt St.Gallen am Mittwoch schreibt, haben Laborproben gezeigt, dass es sich um eine Blaualgenblüte handelt. Blaualgen können giftige Stoffe bilden, daher rät die Stadt vom Schwimmen im Mannenweier ab.

Die Aufnahme von Blaualgengiften erfolgt überwiegend durch Verschlucken. Kontakt mit Blaualgenansammlungen im Uferbereich sollte man vermeiden. Hundehalterinnen und -halter sollen ihre Hunde vom Ufer fernhalten und sie kein Wasser trinken lassen.

Zunächst war nicht klar, ob die Sanierungsarbeiten am Bademeisterhäuchsen die Verschmutzungen verursacht hatten. Gemäss der Laboranalyse gibt es aber keinen Hinweis darauf.

(mle)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 12. Oktober 2022 12:54
aktualisiert: 12. Oktober 2022 13:06