Abtwil

Migros im Säntispark wird umgebaut

· Online seit 20.02.2024, 08:08 Uhr
Das Einkaufszentrum Säntispark soll modernisiert werden. Im Fokus steht der Migros-Supermarkt. Während der über einjährigen Sanierung muss der Migros aus dem Erdgeschoss weichen. Ganz verschwindet er aber nicht.
Anzeige

Seit 1986 kann man im Säntispark nicht nur baden, rutschen und Sport treiben, sondern auch einkaufen. Um «die Attraktivität des Zentrums zu erhalten», ist eine Modernisierung geplant, teilt die Migros Ostschweiz mit. Im Fokus steht dabei der Migros-Supermarkt: Die Anordnung der Sortimente wird angepasst. Die Hausbäckerei befindet sich künftig in der Mitte des Supermarkts.

Supermarkt-Provisorium während der Bauzeit

Einen planmässigen Ablauf des Bewilligungsverfahrens vorausgesetzt, werden die Umbauarbeiten im Säntispark vom Frühsommer bis Herbst 2025 umgesetzt. Während des Umbaus des Migros-Supermarkts im Erdgeschoss wird die Migros im Obergeschoss einen provisorischen Supermarkt auf der aktuell freien Fläche und jener von Melectronics betreiben.

Bereits ab Frühling 2024 ist die Modernisierung des Migros-Restaurants, die Erweiterung der Rutschenwelt sowie der Bau eines neuen Badrestaurants geplant. Die Migros Ostschweiz hat dafür kürzlich die entsprechende Baubewilligung erhalten.

Strom soll selbst produziert werden

Im Zuge der Modernisierungsarbeiten soll die Anordnung der Mietflächen im vorderen Bereich des Einkaufszentrums leicht angepasst. Die Gebäudetechnik wird auf den neusten Stand gebracht. Ebenfalls ist der Bau einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Einkaufszentrums geplant. «Diese soll dazu beitragen, dass der Säntispark einen Teil des benötigten Stroms selbst produzieren kann. Durch diese Massnahmen gelingt es der Migros, den Säntispark künftig ressourcenschonender zu betreiben», so die Migros Ostschweiz.

(red.)

veröffentlicht: 20. Februar 2024 08:08
aktualisiert: 20. Februar 2024 08:08
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige