Thurgau

Circus Royal: Zweiter Konkurs in zwei Jahren

24. Januar 2020, 08:13 Uhr
Oliver Skreinig ist erneut das Geld ausgegangen. (Archivbild)
© Keystone/Walter Bieri
Der Thurgauer Circus Royal ist pleite: Zum zweiten Mal innerhalb zweier Jahre läuft ein Konkursverfahren.

Das Bezirksgericht Kreuzlingen hat gegen den Circus Royal ein Konkursverfahren eingeleitet, wie das Konkursamt gegenüber SRF bestätigt.

Mitarbeiter im Stich gelassen

Ende November hatte sich Zirkusdirektor Oliver Skreinig (40) in einer Nacht-und-Nebel-Aktion aus dem Staub gemacht: Er liess sein Team mit einem Schuldenberg zurück. Die Liste der Vorwürfe gegen Skreinig ist lang, er soll Mitarbeiter illegal angestellt, sie nicht bezahlt und seine Tiere vernachlässigt haben. Kürzlich erhob die Thurgauer Staatsanwaltschaft Anklage.

Erster Konkurs ist nicht lange her

Vor rund anderthalb Jahren, im Juni 2018, ging bereits die Vorgängerfirma Circus Royal Betriebs GmbH Konkurs. Zwei Wochen vor der ersten Pleite hatte Skreinig die neue Firma Circus Royal GmbH im Handelsregister eintragen lassen.

Helen Gasser-Stey gründete den ehemals zweitgrössten Schweizer Zirkus im Jahr 1963. Ihr Enkel Peter Gasser führte das Thurgauer Familienunternehmen ab 1999. Während mehrerer Jahre auch mit seinem Lebenspartner Oliver Skreinig, der im Juli 2018 bekanntgab, er und Gasser würden privat und beruflich getrennte Wege gehen. Gasser starb im Sommer 2018 im Alter von 61 Jahren nach längerer Krankheit.

Umstrittene Löwen-Tournee

Nicht nur aufgrund der unseriösen Geschäfte, auch wegen des Programms wurde der Circus Royal in den letzten Jahren heftig kritisiert. Unter anderem, weil der Zirkus zu Ehren Gassers mit Löwen auf Tournee ging.

(lag)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 24. Januar 2020 07:23
aktualisiert: 24. Januar 2020 08:13