Anzeige
Coronavirus

Zertifikatspflicht für die Beiz: Heute entscheidet der Bundesrat

25. August 2021, 09:40 Uhr
Werden Corona-Tests kostenpflichtig und gibt es eine Zertifikatspflicht für Restaurants? Der Bundesrat könnte heute mehr beschliessen als ursprünglich angenommen.
Für den Nachtclub oder das Restaurant: Die Zertifikatspflicht könnte bald Realität sein.
© Keystone

Vor zwei Wochen gab der Bundesrat seine neusten Corona-Pläne bekannt. Ab Oktober sollen Corona-Tests für Fussballspiele oder Klubbesuche nicht mehr gratis sein. Wer keine Symptome hat, soll künftig den Corona-Test selbst bezahlen müssen. Ausgenommen sind die regelmässigen Tests in Schulen und Firmen sowie für Kinder unter 12 Jahren und andere Menschen, die sich nicht impfen lassen können.

Gibt es eine Zertifikatspflicht für Restaurants?

Diverse Kantone, unter anderem St.Gallen und Aargau, fordern vom Bundesrat nationale Regeln für den Restaurantbesuch. Der Bundesrat wollte eigentlich nächsten Mittwoch über neue Massnahmen diskutieren. Doch gemäss «NZZ» sei eine Ausweitung der Zertifikatspflicht bereits heute auf der Traktandenliste des Bundesrates. Weiter könnte der Bundesrat die Wiedereinführung der Einreisequarantäne prüfen. Die forderte zuletzt der Basler Gesundheitsdirektor und Präsident der schweizerischen Gesundheitsdirektorenkonferenz, Lukas Engelberger.

«Spitalbelastung ist angespannt»

Der Kanton St.Gallen entschied sich gegen eine Ausweitung der 3G-Regel. Und auch andere Kantone wollen ihre Massnahmen vorerst nicht verschärfen. Die Kantone Thurgau und St.Gallen gehören zu den zehn Kantonen mit den meisten Corona-Ansteckungen in den letzten zwei Wochen. «Es ist effektiv so, dass die Spitalbelastung momentan angespannt ist», sagt der Thurgauer Gesundheitsdirektor Urs Martin gegenüber TVO.  Man habe nicht vorausgesehen, dass die Fallzahlen bereits im August so ansteigen würden. «Das führt zu angespannten Situationen. Und deshalb müssen wir schauen, dass wir sinnvoll vorgehen.»

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Mit Symptomen kein Zertifikat

Auch dürfte der Bundesrat bereits heute entscheiden, ob die Tests für Zertifikate ab Herbst kostenpflichtig werden. Doch dabei stellt sich das Problem, dass es schwierig ist zu überprüfen, ob eine Person Symptome und somit Anspruch auf einen Gratistest hat. Die Zürcher Regierung fordert daher, dass für Antigentests, die aufgrund von Corona-Symptomen durchgeführt werden, kein Zertifikat mehr ausgestellt werden soll. Damit könne verhindert werden, dass zur Umgehung der Kostenpflicht für Tests Symptome vorgetäuscht werden.

Dass der Bundesrat am Mittwoch die Kostenpflicht für Corona-Tests für Symptomlose einführen wird, ist gemäss diversen Medienberichten beschlossene Sache. Kommt der Bundesrat gewissen Kantonen entgegen, könnte es jedoch mehr Ausnahmen geben als ursprünglich geplant.

Ausweitung der Maskenpflicht

Ebenfalls diskutieren dürfte der Bundesrat am Mittwoch eine mögliche Ausweitung der Maskenpflicht. So könnte es eine Maskenpflicht für Ungeimpfte am Arbeitsplatz oder auch bei sportlichen Aktivitäten in Innenräumen geben.

Die Entscheide des Bundesrates werden im Verlauf des Nachmittags erwartet. FM1Today überträgt die Medienkonferenz im Liveticker.

(hto)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. August 2021 06:07
aktualisiert: 25. August 2021 09:40