So schlammig-schön war das OASG

Leila Akbarzada, 3. Juli 2017, 06:37 Uhr
Und schon wieder ist es vorbei, das OpenAir St.Gallen 2017. Die 41. Ausgabe wird als klassisches OpenAir St.Gallen in die Geschichtsbücher eingehen: Rockige Bands, super Stimmung und viel, ganz viel Schlamm.

Nicht nur die Veranstalter zogen eine positive Bilanz, sondern auch viele Bands haben sich gefreut, am OpenAir St.Gallen auftreten zu dürfen. So auch die deutsche Band «Die Toten Hosen», die ein Headliner des OASG 2017 war. Für Campino und Co. ist es immer wieder schön, am Openair St.Gallen zu sein, wie sie im Interview erzählen. Nach ihrem sehr gelungenen Auftritt am Freitagabend mischten sie sich unter die Festivalbesucher und beehrten die Leute gleich auf dem Zeltplatz.

Facebook/Die Toten Hosen
Facebook/Die Toten Hosen

Die Stimmung ist etwas ganz Spezielles im Sittertobel. Viel Energie bringen die Gäste ans OpenAir mit. Damit sie mehrere durchzechte Nächte überstehen, müssen die Festivalgänger immer wieder Wege finden, wie sie den Energietank wieder auffüllen. Wenn es das Wetter zulässt, ist ein Bad in der Sitter zum Beispiel sehr hilfreich. Und das war am Freitag tatsächlich möglich. Die einen sind ins kühle Nass gesprungen, um wieder richtig wach und nüchtern zu werden, die anderen brauchten eine Ganzkörperreinigung:

Werbung

Andere Festivalgänger holten sich ihre Körperhygiene im Säntispark:

Werbung

Das OASG hat seinem Übernamen «Schlammgallen» wieder alle Ehre erwiesen. Es war ein Auf und Ab mit dem Wetter, aber am Sonntag hat es dann wirklich nur noch geregnet, und da kamen die Fans der Schlammrutsche so richtig auf ihre Kosten.

Für diese Mädels könnte es sogar noch schlammiger sein.
Für diese Mädels könnte es sogar noch schlammiger sein.
© FM1Today

Aufbruchsstimmung - festgehalten von den Kollegen des «St.Galler Tagblatt»:

Und so gab es dann am Sonntagabend auf dem Gelände nur noch dort grüne Stellen, wo einst ein Zelt stand:

Der Zeltplatz am Sonntagabend am OpenAir St.Gallen.
Der Zeltplatz am Sonntagabend am OpenAir St.Gallen.
© Urs Bucher/TAGBLATT

TVO hat eine Sondersendung zum OASG gemacht. So kannst du alle Highlights des Festivals nochmals Revue passieren lassen:

Werbung

Nun ist der Spass wieder einmal vorbei. Es war schön, wie jedes Jahr. Wir sagen dankeschön und auf Wiedersehen liebes OASG!

Leila Akbarzada
Quelle: lak
veröffentlicht: 3. Juli 2017 06:03
aktualisiert: 3. Juli 2017 06:37